Gültiges CSS!

Gültiges CSS!

Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

   Der Lügennebel

Dein Schweigen friert die Stille im Raum.

Ein Blick der löst, erreicht uns kaum.

Du sagst die Liebe hat keine Chance,

für uns beide.

Ein Lügennebel hüllt dich ein,

ich glaub an dich und will laut schreien.

Bist so weit weg und bist mir doch nah,

so greifbar nah.

 

Geh nicht, bleib hier, es gibt immer ein zurück.

Immer wenn du ganz tief unten bist,

wollen meine Hände zu dir.

Lauter, lauter

Ich möchte es schreien heut Nacht.

Kein verdammter Nebel hüllt uns ein.

meine Hände halten dich fest.

 

Der Nebel greift unsichtbar nach dir.

Dein trüber Blick sucht Hoffnung in mir.

Mein Kuss vertreibt die Angst, die du hast

vor dem Nebel.

 

Geh nicht, bleib hier, es gibt immer ein zurück.

Immer wenn du ganz tief unten bist,

wollen meine Hände zu Dir.

Lauter, lauter

Ich schrei es hinaus heut Nacht.

Kein verdammter Nebel hüllt dich ein

du weist ich werde zu dir stehen.

Steh auf, lauf mit, wir dürfen nicht stehen bleiben

nur wenn wir es schaffen den Weg zu gehen,

hat der Nebel niemals eine Chance.

 

Halt fest die Hand, ich lass sie nie wieder los.

Lass uns rennen, es gibt nur diese eine Chance

dem verdammten Nebel zu entfliehen.

 

Komm mit, steh auf

es gibt immer ein zurück

unsre Liebe ist doch viel zu stark,

als sie heut im Nebel zu verlieren.

 

.

 

Der Text ist keine Übersetzung und steht auch nicht zur Veröffentlichung. Er dient lediglich als Inspiration für Songtexter.

Der Autor

 Original Song "RUN" Version  5:53

Snow Patrol

 

counter.de